Umweltfreundliche Kunststoff-Tragetaschen

Sehr verehrter Kunde!

Das ständig wachsende Umweltbewusstsein in der Bevölkerung veranlasst manche Kunden, ihren Unmut über die Verwendung von „Plastiktüten“(Polyäthylen) zu äussern, weil nach ihrer Ansicht diese Art der Verpackung, im Vergleich zu Papier, Verschwendung von Energie und Anhäufung von Müllbergen bedeutet.

Diese Meinung ist falsch!

Das Ergebnis einer vom Umweltbundesamt veröffentlichen, wirtschaftlichen Untersuchung ist eindeutig:

Polyäthylen-Tragetaschen sind nicht umweltfeindlich

Selbst die Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks hat erklärt: “Plastiktüten stellen in Deutschland eigentlich kein nennenswertes Umweltproblem dar“. Des Weiteren führte Sie aus,“in Meeren, Flüssen oder am Straßenrand landeten sie kaum, da sehe es in anderen Ländern ganz anders aus“. Auch wenn in der Presse der Eindruck vermittelt wird, mit der freiwilligen Vereinbarung (nur noch gegen Entgelt) werde ein großer Beitrag zur Lösung der globalen Müllproblematik geleistet, dürfte tatsächlich der Beitrag gegen Null streben, denn deutsche Tragetaschen tragen nicht zu diesem Problem bei.

Ein Wechsel von Polyäthylen zu Papiertaschen wäre also mit insgesamt höheren Emissionen und ökologischen Nachteilen verbunden

Die Polyäthylen-Tasche ist besser als ihr Ruf!